Neues


"Wunder unserer Erde: Bäume"

Besuchen Sie die Ausstellung "Wunder unserer Erde" von Sylvia Sternbeck, Barbara Hoencke und Petra Pitt im Tourismuszentrum Prieros.

 

Ölbilder * Aquarelle * Acrylbilder * fotografische Impressionen

Die Werke können auch käuflich erworben werden. Die Künstler werden einen Teil der Einnahmen an das Haus des Waldes spenden.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank für diese umwerfende Entscheidung - sagt das Haus des Waldes in Verbindung mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V., Regionalverband Dubrow!

Vielen Dank!

 

Tourismuszentrum Prieros
Prieroser Dorfstr. 18a

15754 Heidesee/Prieros

Mittwoch 09:00-16:00 Uhr

Freitag    09:00-12:30 Uhr

Samstag 09:00-12:30 Uhr

Vernissage einmal anders
Leserbrief von Ursula Hannemann

Zur Ausstellungseröffnung:

Etwa 100 Gäste erlebten vor Kurzem einen sehr vergnüglichen Nachmittag zur Verissage "Wunder unserer Erde - Bäume" im ourismuszentrum Prieros. Noch bis zum 20. Januar 2020 sind dort fotografische Impressionen, Ölbilder, Auwarelle und Acrylbilder der drei Schwestern Petra Pitt, Barbara Hoencke und Sylvia Sternbeck zu sehen.Eine der ausstelleenden Schwestern, Petra Pitt, ergiff das Wort, um die Gäse zu begrüßen. Sie betonte nachdrüclih, wie wichtig die Bäume für die Existenz der Menschen sind, welchen praktischen Nutzwert sie haben, wie sie aber auch gesundheitsfördernd und spirituell unser Leben bereichnern. Und dann informierte sie die Besucher der Ausstellung über das, was an dieser Vernissage so besonders ist.

Am Nachmittag wurde dem Thema entsprechend zu einer Spendenaktion aufgerufen. Das Ziel war auch schnell gefunden. Das Haus des Waldes in Gräbendorf beziehungsweise der Regionalverband Dubrow der Schutzgemeinschaft Deutsc Wald.

Die Leiterung der Einrichtung, Frau Fiszkal, sprach anschließend über die Verwendung der Spendengelder, nämlich für den Erwerb von Materialien für neue Projekte im Haus des Waldes. Die Überraschungen, die für die reiwilligen Spenden bereit lagen, waren in einem Nebenraum ausgestellt. In mühevoller Kleinarbeit hatten Petra Pitt und ihr Mann aus dem Grundstoff Holz viele kleine und große Weihnachtsdekorationen gezaubert Beim Verkauf von Bildern der Schwestern kommen pro verkauftem Bild zehn Euro in den Spendentopf.



Fotos der letzten Veranstaltung in diesem Jahr, das festliche Basteln der Advents-Dekoration für zu Hause, finden Sie jetzt unter GALERIE.


Fotos vom Familienwaldtag zum Thema Jagd finden Sie unter GALERIE


Das war die Pilz-Veranstaltung:


Das war das Herbstwerk:


Das war die Hirschkäfersaison 2019 in der Käfererlebniswelt

In diesem Frühsommer kam Großes auf uns zu:

 

Ein männlicher, prachtvoller Hirschkäfer mit imposanten Geweih brummte über den Hof des Haus des Waldes. 

Sie können bis zu 9 cm groß werden und sind damit die größten Käfer Europas. Sie sind aber auch sehr selten, u.a. weil wir Menschen so selten alte Baumstubben in der Erde lassen.

 

Deswegen ist es immer ein Erlebnis, wenn diese Insekten aus der Erde kommen. Jetzt suchen sie Baumsaft und einen Partner. Wir hoffen, dass unsere beiden Hirschkäfermänner  Weibchen finden, damit diese dann in der Erde die befruchteten Eier ablegen können.

 

Fotos/im richtigen Moment das Aufnahmegerät gezückt: Fiona Bork
sowie: Sylvia Fröhlich



Videos

Blog

Galerie